Einspeisevergütung


#1

Hi,

Da man die Einspeisevergütung nicht direkt angeben kann, wollte ich mal fragen, ob bei einer 17,224kWp Anlage der korrekte Betrag angenommen wird, der sich aus der höheren Vergütung für die ersten 10kWp und der niedrigeren für den Rest zusammensetzt.
Vielleicht könnte auf der Einstellungsseite der angenommene Betrag anhand der Größe und des Datums aufgeschlüsselt werden, das würde solchen Fragen vorbeugen :wink:

Danke und Grüße
Jonas


#2

Hallo FosCo,

aktuell arbeiten unsere Entwickler an einer Funktion, die die Einspeisevergütung für Kunden mit einer PV-Anlage automatisch berechnet, wenn Kunden Angaben zu Ihrer Anlage gemacht haben.

Würden Sie uns helfen, sie zu testen, sobald diese fertig ist?

Viele Grüße und einen schönen Tag,


#3

natürlich, sehr gerne :sunglasses:


#4

Ich kann auch gerne helfen. Ich habe zwei Anlagen mit unterschiedlichen Vergütungen.


#5

Hallo @FosCo, hallo @Matthias,

vielen Dank! Ein Discovergy Mitarbeiter wird sich bei Bedarf hier übers Forum bei Ihnen melden.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag,

Pablo Santiago


#6

Ich hoffe ich darf mich hier mal mit “anhängen” :slight_smile:

Kann es sein dass die Berechnungen für Eigenverbrauch, Vergütung… irgendwie alle nicht stimmen? Meine Anlage ging Oktober 2019 in Betrieb. Bei 25,41 kWp habe ich 10,18/9,9 Cent pro kW Vergütung (Anteilig). Im Portal scheint das nicht zu passen. Auch die EEG Umlage wird irgendwie nicht korrekt berechnet.

Grüße
Sven


#7

Hallo HayaRedOne,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Da wir hier die Zahlen auf Richtigkeit nicht prüfen können, werde ich für Sie ein Support-Ticket erstellen und ein Discovergy-Mitarbeiter wird sich in den kommenden Tagen bei Ihnen melden.

Herzliche Grüße und weiterhin einen schönen Tag,

Pablo Santiago, Discovergy GmbH


#8

Hallo Herr @PabloSantiagoDGY, vielen Dank für die Info.

Allerbeste Grüße
SveN