Falsche Berechnung in der 3Phasen Ansicht


#1

Ich habe eine kleine PV-Anlage von 300Wp. Die Berechnung in der 3 Phasenansicht stimmt nicht mit der von der Gesamtansicht überein. Ich hatte am 23.3 1.707kWh Produktion und eine Einspeisung von 303Wh, diese Einspeisung wird von meinem Verbrauch in der 3Phasenansicht in der Grafik abgezogen, das kann doch nicht sein oder sehe ich das falsch? Ich hab keine Vergütung und auch keinen Produktionszähler von Discovergy, sondern nur einen 2 Richtungszähler und ein shelly der meine Produktion misst. Summiere ich die 3 Phasenansicht mit den Werten vor der Klammer komme ich auf 13.69kWh, Verbraucht habe ich aber 14kWh laut der Gesamtansicht, die Differenz ist die Einspeisung. Wo ist da die Logik dahinter ?


#2

Hallo @kleinjn

danke für Ihre Meldung. Ich habe diese an unseren Support weiter gereicht, da ich persönlich hier überfragt bin. Unser Support wird sich schnellstmöglich direkt bei Ihnen melden.

Beste Grüße!
Simon, Discovergy


#3

Hallo @kleinjn und danke für Deine Anfrage.

Das ist des Pudels Kern aus 2 Gründen.

  1. Während die Messwerte-Ansicht einen Durchschnittswert anzeigt für die Zeit der Sendeunterbrechung am 23.03. nimmt die 3-Phasen-Ansicht den ersten Wert bei wieder funktionierender Übertragung und schreibt diesen rückwärts, “trägt ihn in die Lücke ein” wenn man so will. Dadurch ergibt sich in der 3-Phasen-Ansicht eine Ungenauigkeit gegenüber der Messwert-Ansicht. Ob diese genau der Einspeisung entspricht, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, da ich Deine Balkonkraftwerk-Daten nicht habe. Du könntest Dir andere Zeiträume mit Unterbrechungen anschauen (diese findet man leicht in der 3-Phasen-Ansicht dank der “unbekannten” “4.Phase”).
  2. Die 3-Phasen-Ansicht in der aktuellen Implementierung wird auf Basis gemessener Schwankungen berechnet, nicht gemessen.

Diese Probleme der Grundlage der Ansicht und auch die der Übertragungslücken sind der IT bereits gemeldet und werden in der Zukunft hoffentlich behoben. Bis dahin können Kunden die 3-Phasen-Ansicht als Indikator für den Standort von ineffizienten Geräten nutzen (wenn der Phasenverlauf bekannt ist), oder um Sendelücken zu identifizieren. Für alles andere sollte man die Messwerte/Zählerstände nutzen.

Ich hoffe ich habe Dir damit geholfen und Deine Fragen beantwortet und wünsche einen schönen Abend!


Wie geht es weiter nach Bestellung ?
#4

P.S.: Du hast außerdem unsere neuste Firmware bekommen, die oft zur besseren Datenübertragung führt.


#5

Hallo und Danke für die Antwort,

Ich hatte das Beispiel genommen weil an dem Tag das ganze sehr signifikant war. Gestern hatte ich nochmals einen Tag mit viel Einspeisung. Die Differenz entspricht genau der Einspeisung

Ausserdem warte ich auch immer noch auf eine Erklärung weshalb die Daten von über 4 Stunden beim Internetausfall (Ursache Telekom) nicht nachgeliefert wurden.

Mit meiner Datenübertragung hatte ich ausser dem Ausfall sonst nie Probleme

Sind denn jetzt die Werte L1,L2,L3 der API nur Näherungswerte oder exakt gemessene Werte ?