Installation eines Discovergy-SmartMeters


#1

Ich interessiere mich für das o.g. Produkt, möchte aber meinen guten Kontakt zum örtlichen Elektriker nicht verlieren. Daher wäre ich daran interessiert, einen SmartMeter durch einen örtlichen Fachbetrieb installieren zu lassen. Ein LAN-Anschluss ist in dem Raum, in dem sich der Zählerkasten befindet, vorhanden.
Eine weitere Besonderheit müsste ich im Vorfeld noch klären: Wir besitzen eine Doppelhaushälfte (die andere ist durch den Besitzer vermietet). Beim Bau wurden vor gut 20 Jahren als “Vereinfachung” die Zähler für beide Haushälften in einem Schrank eingebaut. Die Sicherungen sind wiederum nur für unsere Haushälfte in dem Schrank vorhanden. Wir würden nur unseren Zähler austauschen wollen. Das sollte hoffentlich kein Problem sein…
Mit freundlichem Gruß
E. Marder


#2

Hallo emarder,

wir freuen uns darüber, dass Sie sich für unser Smart Meter interessieren.

Bezüglich des Zählerschrankes sollte dies kein Problem darstellen, solange der Zählplatz Ihres Zählers genug Platz für den Zähleraustausch bietet. Sie können sich hierbei im Vorfeld Sicherheit verschaffen indem Sie uns (spätestens bei Ihrer Bestellung) ein Foto von Ihrem Zählschrank mitanhängen würden. Unser Support könnte in solchen Fällen dann noch einmal sicherstellen, dass es hier keine Probleme bei der Installation geben sollte.

Bezüglich der Installation können wir diese allerdings nur über einen von uns geschulten Elektriker abwickeln lassen und diese leider nicht durch einen Fachbetrieb abwickeln lassen mit dem wir nicht schon bereits zusammen arbeiten.

Beste Grüße
Simon Traschinsky


#3

Guten Tag Herr Traschinsky,
danke für die Information. Ich habe allerdings noch eine weitere wichtige Frage:
Auf die Thematik bin ich gestoßen, weil ich momentan eine PV-Kleinanlage (“Balkonkraftwerk”) installiere. Daher benötige ich einen neuen Zähler. In der Demo-Anwendung, die über das Internet zugänglich ist, kann ich auch einsehen, wie hoch die Einspeisung durch eine PV-Anlage ist. Kann dies mit dem “Standard-Angebot” realisiert werden oder brauche ich dafür einen (teureren) Zweirichtungszähler. Als Laie erschließt sich mir die Antwort auf die Frage aus Ihren Informationen im Netz nicht. Es wäre nett, wenn Sie mir da noch einmal weiterhelfen würden.
Können Sie außerdem sagen, wie lang es vermutlich dauert, bis nach einer Installation ein Zählerwechsel vorgenommen wird? Ich wohne im PLZ-Bereich 46xxx.
Mit freundlichem Gruß
Erhard Marder


#4

Hi, Discovergy verbaut sowieso nur 2-R Zähler…
Viele Grüße


#5

Hallo emarder,

Wie Pedro richtig schreibt ist unser SLP-Zähler grundsätzlich ein Zweirichtungszähler. Um Ihre Einspeisung sehen zu können, müssen Sie bei der Bestellung allerdings angeben, dass Sie den Zähler auch als Zweirichtungszähler nutzen wollen, was mit den einmaligen Mehrkosten von 99,- verbunden ist. Dann können Sie Ihre Einspeisung sehen und die Ansichten im Portal nutzen.

Die kleinen Balkonmodule werden gerade ja ausgiebig, auch hier bei uns im Forum, diskutiert und es gibt hier unterschiedliche Informationen und Meinungen ob und wie sich die Module am Besten zu Hause umsetzen lassen. Als Messstellenbetreiber ist unsere Linie hier weiterhin, dass Sie jede Einspeisung, auch eine eher kleine wie die eines Balkonmoduls, beim Netzbetreiber anmelden müssen.

Zu Ihrer Frage zur Installationsdauer: Hier rechnen wir meist mit 6-8 Wochen bis wir Ihren Zählerwechseln anmelden und durchführen konnten.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit Ihren Fragen weiterhelfen konnte.

Beste Grüße
Simon Traschinsky