Installation Steckdose außerhalb des Schranks?


#1

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken zu AWattar zu wechseln. Kann der von Ihnen beauftragte Elektriker eine Aufputzsteckdose außerhalb des Schranks installieren und auch das LAN-Kabel rausführen? Ich möchte einen kleinen Fritz Repeater installieren. Der dürfte innerhalb des Metallschranks schlecht funktionieren. Natürlich gegen Bezahlung, falls notwendig.

Danke im Voraus.

Oder werden neue Zähler generell per Mobilfunk angeschlossen? Kostet das über AWattar extra?


#2

Hallo @Samson39,

hier kombinieren sich ein paar Themen.

Thema Zählerschrank/Aufputzsteckdose:
Unsere Installateure können aus versicherungstechnischen Gründen leider keine Modifikationen oder Ausbauarbeiten an Ihrem Zählschrank vornehmen. Nötige Änderungen müssten Sie also durch einen eigenen Elektriker im Vorfeld vornehmen lassen.

Thema Anbindung/Mobilfunk
Die Anbindung unserer Zähler erfolgt inzwischen standardmäßig über Mobilfunk, aWATTar bietet diese Option ebenfalls an. Sie sollten hier aWATTar bzgl. der preislichen Fragen kontaktieren, sodass Sie die beste Entscheidung darüber treffen können, wie Sie Ihren Zähler am einfachsten und günstigsten installieren und nutzen können.

Beste Grüße
Simon Traschinsky, Discovergy


#3

Vielen Dank für die Informationen.

Leider sind die Informationen bei Ihnen hier nicht eindeutig. Die "neuen "Zähler nutzen also immer Mobilfunk ohne Aufpreis, wenn kein LAN vorhanden ist? Welchen Vorteil habe ich durch eine Mobilfunkoption, also was bringen mir die “Live-Daten”? Funktioniert Awattar auch mit der 15-Minuten-Variante?

Vielen Dank im Voraus


#4

Awattar schreibt mir nun, dass sie nur Zähler anbieten, die über LAN angeschlossen werden.
Was liefern Sie denn nun, wenn ich über Awattar bestelle? Ich glaube, hier gibt es Klärungsbedarf.

Zitat aus der Mail:

Über unsere Bestellsysteme bieten wir derzeit nur den Zähler, welcher über die LAN Verbindung läuft, an. Dieser ist auch etwas günstiger, mit 5,44€ / Monat. Wenn Sie gerne den Zähler mit GSM Verbindung nutzen möchten empfehlen wir Ihnen, die Bestellung selbstständig bei Discovergy auszulösen.


#5

@Samson39 Es gibt dann Zähler mit LAN Anbindung…


#6

Hallo @Samson39

da habe ich mich etwas unklar ausgedrückt, entschuldigen Sie bitte.

Über aWATTar können Sie einen per LAN-angebundenen Zähler beziehen. Möchten Sie die variablen Tarife dagegen mit einer Übertragung per Mobilfunk nutzen, können Sie einen Zähler mit GSM-Verbindung bei uns als Privatkunde bestellen und separat dazu zu aWATTar als Stromanbieter wechseln. Für die vertraglichen Konditionen und Kosten dieses Tarifs kontaktieren Sie bitte aWATTar direkt.

Ich hoffe, dass ich hier jetzt einige Fragezeichen beseitigen konnte.

Beste Grüße
Simon Traschinsky, Discovergy


#7

Ihr macht das aber auch echt kompliziert. Ich lasse mir doch freiwillig nur dann ein Smartmeter einbauen, wenn ich dadurch einen Vorteil habe. Awattar ist, lt meinen Recherchen, bisher der einzige Anbieter mit solchen Tarifen. Warum sollte ich mir also “einfach so” ein Smartmeter einbauen lassen?
Dann wird es wohl die LAN-Version, obwohl es sich eigentlich auch nicht rechnet.
Rund 130 EUR für den Elektriker (Steckdose), 80 EUR für den WLAN-Repeater…
Wenn ich den Zähler direkt bei Euch bestelle, will Awattar eine “Einrichtungsgebühr”. Die monatliche Gebühr ist bei Euch 3 EUR höher.
Worauf ich immer noch keine Antwort habe: Kommt Awattar mit den 15-Minuten-Intervallen zurecht oder werden “Live-Daten” benötigt?


#8

Hallo @Samson39

wir sind darüber auch nicht erfreut, dass es hier zu einem hin und her kommen kann.

Wenn ich Ihre Frage nach dem “einfach so” ein Smart Meter richtig verstehe: Ein Smart Meter von Discovergy bietet Ihnen ja noch weitere Vorteile und Ansichtsfunktionen (Historische Ansichten, Verbrauchsprofile, Statistiken etc.) und ist nicht nur als der enabler für einen variablen Tarif zu sehen. Diese Vorteile gewichtet aber natürlich jeder Kunde unterschiedlich.

Bzgl. Ihrer 15-Minuten-Intervall-Frage müsste ich Sie noch einmal an den Support von aWATTar verweisen, um sicherstellen zu können, dass Sie hier mit verbindlichen Informationen arbeiten können.

Beste Grüße
Simon Traschinsky, Discovergy


#9

Was meinst du mit Einrichtungsgebühr? Wenn du dein SmartMeter über Discovergy beziehst, brauchst du deine Daten nur aWATTar freigeben.
Gebühren werden erst fällig, wenn du die Abrechnung anschließend auf aWATTar umstellen möchtest.


#10

Ok, mit Absätzen hat es Awattar nicht so. Ich habe überlesen, dass es 2 Varianten gibt. Wenn man bei beiden Webseiten Informationen sammelt und versucht in Deckung zu bringen, kann schon mal etwas durchrutschen.


#11

@SimonTraschinskyDGY

Eine Frage noch: Hier steht https://my.discovergy.com/einsparzaehler_order?3 dass ich (doch?) eine kostenpflichtige Mobilfunkoption benötige. Ich denke, dass Meteorit 3.5 ohne Aufpreis alle 15 Minuten die Daten sendet? Oder liegt das an den Förderrichtlinien? Dann ahne ich auch, warum Awattar auf seinen LAN-Anschluss besteht. Denn die wollen die 130 EUR auch nicht haben…


#12

Hallo nochmal,

das ist korrekt, der Einsparzähler ist aufgrund der Förderrichtlinien nur mit sekundenwerten bestellbar. Dies gilt sowohl für GSM oder die Anbindung über LAN.

Beste Grüße
Simon Traschinsky, Discovergy


#13

Nur zur Info: Habe nun bei Awattar bestellt und einen Elektriker beauftragt. Ich hoffe, dass es sich bezahlt macht, wenn der Tesla da ist…


#14

Hallo @Samson39,

das freut uns zu hören! Wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen, wie Sie den variablen Strompreis zusammen mit der Beladung eines E-Autos kombinieren.

Bzgl. E-Autos haben wir ja auch ein Update zur Geräteerkennung freigeschaltet - dieses könnte für Sie dann auch noch einmal interessant werden. Mehr dazu finden Sie in diesem Thread:


#15

Ja, bin gespannt. Da ich keine steuerbare Wallbox habe (ABL eMH1), hoffe ich mal, dass die Zeitsteuerung im Tesla funktioniert (Laden erst nach 00:00 Uhr).