Internet Anbindung


#1

Hallo, ich habe derzeit keine Möglichkeit ein LAN Kabel in den Sicherungsschrank zu bekommen.
Weiterhin befindet sich keine Steckdose im Schrank noch gleich neben an.

Was nun?

Mfg
D. Deutzer


#2

Hi, wenn es so ist wie bei Yello, brauchst Du am Zähler keine Steckdose, das PowerLan Modul ist im Zähler schon eingebaut und man braucht nur am Router oder Switch eine Steckdose wo der powerlan Adapter eingebautr wird und mit einem Netzwerkkabel zum Switch/Router verbunden wird.


#3

Hallo @ddeutzer,

bist du schon Kunde? Ich könnte dich jedenfalls nicht finden.

Unsere Elektriker bauen mit dem Zähler zusammen eine Steckdose ein, wenn keine vorhanden ist. Über diese „intervenierte“ Lösung wird dann der Powerline Adapter dann angeschlossen.

Wenn du konkrete Fragen hast, kannst du uns diese auch gerne an support@discovergy.com schicken. Ich kann dich dann auch gerne nochmal anrufen.

VG
Thomas von Discovergy


#4

Hallo,

ich habe einen Vertrag über awattar geschlossen und die Unterlagen werden wohl in den nächsten Stunden Tagen bei Ihnen ankommen.

Wird die Steckdose kostenfrei eingebaut? Das Powerline / DLAN habe ich bereits hier liegen.

Mfg
D. Deutzer


#5

Hallo @ddeutzer,

die Steckdose kostet dich nichts.

VG
Thomas von Discovergy


#6

Das hört sich gut an.
Da ich gelesen hatte, das wenn der Elektriker kommt, keine Steckdose da ist, er diese dann kostenplfichtig einbauen kann in den Zählerschrank. Oder man kümmert sich selber um eine Steckdose.

Mfg
D.Deutzer


#7

@ddeutzer,

Wo hast du das gelesen?

VG
Thomas von Discovergy


#8

z.b. Hier

Wo anders auch noch beim Rumsuchen immer mal wieder aufgetaucht.


#9

Jein, es kommt auf den Aufwand an, ob es kostenlos ist. Ist in der Verteilertafel Platz für eine Hutschienensteckdose und der Anschluss problemlos möglich, dann kostet sie i.d.R. nichts extra. Wenn das nicht “mal eben” erledigt ist wird die Zeit und ggf. zusätzliches Material berechnet. Also nicht die Leitungsbrücke, eine zusätzlicher Sicherungsautomat aber beispielsweise schon. Der kann erforderlich sein, wenn ansonsten am Zählerplatz nur Vorsicherungen vorhanden sind (UV dann in der Wohnung ein paar Stockwerke höher…) - meistens hat es aber eh schon die Kellersicherung oder die für die Waschmaschine.

Interessant wird es bei Sonderlösungen, etwa wenn das Powerline inkl. der Steckdose “hinter” der Abdeckung verschwinden soll (Schutz gegen Sabotage/Rausziehen). Da empfiehlt es sich deutlich, das vorher vom Fachhandwerker deiner Wahl durchführen zu lassen.


#10

Also EFH, mir ist es egal ob die Steckdose neben dem Stromzählerschrank installiert wird , was mir am liebsten wäre. Wäre auch nur 50 CM Kabel wenn überhaupt.
Ansonsten ist auf der Hutschiene noch genug Platz. für eine Steckdose. Am besten sollte es ja auf dem Stromkreis, der zu der Steckdose wo der Router sich befundet auch passt. Sonst müst es wieder Enkoppelt werden. Welche Version ist mir eigentlich egal.
Ich muss es nur wissen, wenn kostenfrei, dann brauche ich nicht mich selber drum kümmern , anders mus ein Bekannter der Elektriker ist, mir da schnell mal die Dose installieren.
Man muss es nur wissen.

Mfg
D.Deutzer


#11

Eine gute Idee. Wenn die neue Hutschienen-Steckdose an dem LS-Schalter angeschlossen wird, an dem auch die Steckdosen am Router versorgt sind, funktionieren selbst älteste PowerLAN-Sets zuverlässig. Diese Suche nach dem richtigen Stromkreis wird aber der Discovergy-Monteur nicht machen. Also ein paar Tage vorher selbst machen (notwendiges elektrotechnisches Fachwissen vorausgesetzt) oder von einem sachkundigen Freund machen lassen.


#12

Zue welchen Stromkreis das gehört weis ich :smiley:


#13

Stimmt aber leider auch nicht immer, deswegen hat bei mir die Suche nach der richtigen Steckdose etwas länger gedauert. Es war dann die vom Router entfernteste, wo ich aber schon eine 20m LAN-Verbindung hatte. Der sehr freundliche Monteur hat dafür keine Kosten in Rechnung gestellt, obwohl es recht lange gedauert hat (KG<->2.OG mehrfach).