Kaskadenschaltung(Messkonzept) für Nachtstrom


#1

Hallo, ich habe zur Zeit 2 Einzelzähler 1x für Normalstrom und 1x Nachtstrom für Speicherheizung. Ich überlege mir eine PV-Anlage anzuschaffen und bin dort über das Thema gestolpert. Das Prinzip der Kaskadenschaltung ist klar ->Einspeisung Netz -> Nachtromzähler mit Abgang Speicherheizung -> Normalstromzähler ->PV / Verbraucher.
Aber was nutz es, wenn ich über PV -> Normalstromzähler -> Nachstromzähler -> Netz einspeise, da ja der Weg zur Speicherheizung über ein Relais führt, das über einen Rundsteuerempfänger ja nur von 22:00 bis 6:00 aktiv ist. Oder sehe ich da was falsch?


#2

Hallo @Baby,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich habe Ihre Frage an unsere Technik weitergeleitet. Ich melde mich, sobald ich schlauer bin.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag,

Pablo Santiago


#3

Erstmal mit dem Netzbetreiber reden…
“Subventionierter Strom” Wärmepumpe, Heizung etc. darf in der Regel nicht mit PV-Eigenverbrauch kombiniert werden.


#4

Das geht, bspw. Messkonzept 8 bei der Westnetz.

Hier ein wenig mehr Infos:


#5

Es würde mir aber trotzdem nichts bringen, da die Zuschaltung ja nur zwischen 22:00 und 6:00 erfolgt. Es müsste eigentlich auch zugeschaltet werden, wenn ich einen Überschuss habe zum Einspeisen.


#6

Hallo @Baby,

entschuldigen Sie bitte die verspätete Rückmeldung. Unsere Technik meint, dass Sie vorher mit dem VNB / Stromlieferanten in Verbindung setzen sollten, um herauszufinden, ob Ihr Nachttarif bei Installation einer PV-Anlage bestehen bleibt. Dann können wir ein Messkonzept erstellen und ein Angebot liefern.

Herzliche Grüße,

Pablo Santiago