Lohnt sich aWATTar für mich?


#1

Moin,

da ich zukünftig Discovergy Kunde sein werde und damit dank der entsprechenden Komponenten eine komfortable Möglichkeit zur Erfassung meines stündlichen Verbrauchs haben werde, habe ich ein paar Zeilen Code zusammengestöpselt, um zu schauen, ob sich aWATTar mit dem persönlichen Verbrauch lohnt.

Das hätte man sicherlich auch in Excel machen können, aber irgendwie wollte ich es diesmal im Web und für andere ohne Zusatztools nutzbar haben.

Vielleicht hat ja auch jemand Lust mitzumachen bei den Issues ! :slight_smile:

Ausprobieren könnt ihr es unter: https://lohnt-sich-awattar.glitch.me/

Der Code ist hier zu finden: https://github.com/foscoj/lohnt-sich-awattar

Kurzanleitung:

  • Stündliche .csv aus dem Discovergy Portal herunterladen (2019 sind die entsoe-Daten vollständig, 2018 sind Lücken drin, 2020 ist bis heute hochgeladen)

  • bei awattar die PLZ-abhängigen Daten für den hourly Tarif abrufen (Achtung, erst unter Details sieht man den 0,0025€/kwh Aufschlag von aWATTar!)

  • Daten in das Formular in € eingeben und eigene .csv auswählen

  • etwas warten

  • Feedback geben

Leider kann ich hier keine CSV oder txt Dateien hochladen, getestet habe ich es mit der csv aus dem Demo Zugang für 2019 :slight_smile:


#2

Hallo @FosCo,

Vielen Dank für Ihre Initiative und die spannende Idee.

An Ihrer Stelle würde ich die Idee an die Kollegen von aWATTar senden (service@awattar.com).

Herzliche Grüße und einen schönen Tag,

Pablo Santiago

PS: Oder Sie schauen Sie sich auf unsere Jobs-Seite um: discovergy.com/jobs :wink:


#3

Danke für den Tipp, die Kollegen haben eine Email.

Da ich aktuell einen spannenden Job habe, freue ich mich über ihr Angebot, muss aber dankend ablehnen :wink:


#4

@aWATTar Da es nun einen Forenaccount gibt und nach Wünschen gefragt wurde, eine solche Funktion bei den Kollegen von Discovergy integriert würde evtl. den einen oder anderen Kunden zu Ihnen locken :slight_smile:


#5

Richtig Sinn ergibt der Awattar-Tarif, wenn man flexible Verbraucher hat (E-Auto, Wasserbett, gut isolierte Gefriertruhe usw). Das bedeutet, dass man den Strom zu den günstigsten Zeiten verbraucht. Sync with nature.


#6

Logisch, aber ein Vergleich mit den aus dem eigenen Lastprofil berechneten Kosten würde das Einschätzen enorm vereinfachen. Mein Proof of concept ist schnell zusammengewurschtelt, als Komfortfunktion im Discovergy Portal hätte da echt was :slight_smile:


#7

Hey @FosCo,

vielen dank für das Tool, jedoch bekommen ich immer die Fehlermeldung:

# Bad Request
The browser (or proxy) sent a request that this server could not understand.

Ebenfalls kann ich die Angaben nicht ändern:

Selbst mit vorhandenen Angaben und der csv aus dem Demo Zugang erhalte ich nur die Fehlermeldung.


#8

Mist, dann ist da noch was schief. Will mir das nochmal genauer anschauen, allerdings fehlt mir grade die Zeit durch Kinderbetreuung :confused:


#9

Und ich habe gedacht ich wäre einfach zu dämlich…:sweat_smile:

Bei mir klappt das nämlich auch nicht


#10

Ich habe mir ein kleines Javascript für ioBroker mir gebastet, was mir den aktuellen Preis gemäß aWATTar immer ermittelt und ich damit einen verlauf habe und sehe, dass mein Preisverlauf immer unter den aktuellen Preis meines aktuellen Anbieters ist.

Leider fehlt mir bislang der Zähler von Discovergy, ich hoffe inständig, dass mein warten seit September 2019 auf den Zähler mal ein Ende hat.


#11

Du hast nicht zufällig den Code irgendwo online?
Für ne zuverlässige Anzeige kommt man um den API Zugriff nicht herum, fürchte daran hakt mein Beispiel oben auch. Basiert auf als CSV exportierten entsoe Daten…


#12

Nein es ist nicht online, da es individuell auf mich zugeschnitten ist. Im Prinzip rufe ich von awattar die API auf und verarbeite das json und speichere mir den Wert. Dank Historie von ioBroker kann ich den Verlauf des Preises nachverfolgen. Falls du einen Codeschnipsel haben möchtest, sende ich den gerne per PN


#13

Gerne, wobei ich die awattar API mangels Mitgliedschaft nicht aufrufen kann, den Code (ohne Access token!) Nehme ich aber gerne als Beispiel :wink:


#14

Ok, awattar.de bietet die API aktuell ohne token an, das ginge.
@aWATTar und @API_DGY lohnt sich der Aufwand und der Traffic um die beiden APIs zu kombinieren (Stichwort Lastbegrenzung) oder seid ihr selbst an dem Feature dran?

Feature “Was hätte ich mit awattar bezahlt vs. meinem jetzigen Tarif”
DoD: ich kann monatsweise abrufen, was ich für meine Adresse bei awattar bezahlt hätte für einen beliebigen Zeitraum in der Vergangenheit.

Danke und Grüße
Jonas

Edit: typo


#15

Wie bekomme ich an die stündliche Aufstellung im Portal? Oder geht das erst, wenn ein Jahr rum ist? Finde im Dashboard nur die Monatsübersicht aufgeschlüsselt nach einzelnen Tagen und für einen Tag die Viertelstunde-Aufschlüsselung als Download.


#16

@VanDaGrant
https://my.discovergy.com/export?2


#17

Hallo @FosCo, ich habe heute auch mal deinen Code ausprobieren wollen, leider ist der Fehler ‘Bad Request…’ noch da. Kann man da noch auf eine Behebung des Fehlers hoffen ?


#18

Das Problem sind die tagesaktuellen CSV, die in dem Projekt vorhanden sein müssen.
Würde über ne API einfacher für den Nutzer sein, das dauert aber bei mir noch, da ich Dank der aktuellen Situation Null Zeit habe, solch eine Abfrage zu programmieren.

Der Code ist Open source, auch über Glitch, wer Grade Zeit hat (keine Kinder oder welche die alt genug sind :grimacing:), darf sich gerne dran versuchen :wink: