Monats-Abrechnung verbesserungsfähig


#1

Die Monatrechnung soll helfen. Es wird aufgeschlüsselt nach Grundlast, Kühlgeräte und Übrige.
Die Analyse-Softwäre guckt und mutmaßt, welcher Verbraucher wann wieviel konsumiert.
Ist ein Großverbraucher in Betrieb, kommen “Übrige” natürlich mit z.B. 90% des Monatskonsums daher.
Was nützt uns schließlich die Ausschlüsselung, reinweg nichts.
Im aktuellen Haushalt, um das es geht, sind Elektro-Mobile an den Wallboxen zur Ladung angeschlossen, die über Stunden jeweils 11kW ziehen. Dankenwerterweise erscheinen die Ladeaktionen auch Online in der Aufschlüsselung. Das hilft nur wenig, wenn in der Monatsabrechnung alle Ansagen zum Stromsparen hiervon überspielt werden.
Eine Verbesserung der Monatabrechnung diesbezüglich wäre ne feine Sache…


#2

Habe ich das richtig verstanden: 2 E-Mobile laden über Stunden hinweg parallel mit 11kW?
Und da machst Du Dir Gedanken über Stromsparen im Haushalt?

Ich wäre schon froh, wenn die Analyse nur solche Geräte “erkennen” würde, die im jeweiligen Zeitraum auch tatsächlich aktiv waren. Zum Beispiel der fast nie genutzte Durchlauferhitzer.