Problem mit Lieferanten


#1

Guten Tag allerseits,

ich bin aktuell noch Fresh-Energy Kunde und habe zum 28.02.2019 dort gekündigt.
Ich würde gern bei Discovergy als Meßsstellenbetreiber bleiben.
Nun brauche ich jetzt aber einen Anbieter der mich mit Strom beliefert.
Der Haken ist hier, dass viele Stromanbieter noch nichts vom Meßstellenbetriebsgesetz und den daraus resultierenden Möglichkeiten gehört haben.
Ich habe daher bei verschiedenen Stromlieferanten nachgefragt, inwieweit sich der Grundpreis ermässigt, wenn ich den Meßstellenbetrieb separat abrechne.
Hier habe ich heute von einem Anbieter eine Mail bekommen:
[…] XXXXXXX bietet Privatkunden nur Verträge an, bei denen XXXXXX die Messentgelte mit dem Messstellenbetreiber selbst abrechnett. Daher fällt der Grundpreis nicht weg. Vielen Dank für Ihr Verständnis. […]

Irgendwie ist doch dann die Wahl des eigenen Betreibers der Meßsstelle völlig sinnfrei, wenn es dann im Ergebnis viel teurer wird?

Gruß
Sebastian


#2

Hallo,

entschuldigen Sie bitte, dass es mit Ihrer Anfrage diesmal etwas länger gedauert hat.

Leider tun sich einige Stromanbieter immer noch schwer damit, die korrekten Kosten für Messstellenbetrieb und Messdienstleistung (MSB/MDL) abzurechnen. Diese sind bei Nutzung des Discovergy-Zählers 0,00€, da Discovergy die Kosten direkt mit seinen Kunden abrechnet.

Falls die Abrechnung Ihres Stromanbieters nach einem Wechsel zu uns fehlerhaft sein sollte, können Sie gegen diese natürlich Widerspruch einlegen. Dabei helfen wir Ihnen gerne, indem wir Ihnen ein vorformuliertes Widerspruchsschreiben zur Verfügung stellen.
Hierfür würden Sie dann unseren Kundenservice per E-Mail an info@discovergy.com kontaktieren.

Natürlich kann Ihnen unser Kundenservice auch Stromanbieter nennen, die den MSB/MDL problemlos und korrekt abrechnen.
Dadurch wäre sicher gestellt, dass Sie durch Ihren neuen Stromanbieter nicht teurer abgerechnet werden.

Beste Grüße
Simon Traschinsky