SmartMeter als Mieter ohne LAN-Anschluss oder Steckdose in unmittelbarer Umgebung


#1

Hallo,

derzeit interessieren wir uns für einen Wechsel zu aWATTar und Discovergy. Bzgl. des SmartMeters sehe ich allerdings Probleme bzgl. der Internetanbindung und hoffe hier auf mögliche Lösungen. Zum besseren Verständnis hier ein Bild unseres Zählers inkl. Sicherungen (Zähler befindet sich nicht in einem Schrank, in einem für alle Mieter zugänglichen Bereich):

Wie man dem Bild entnehmen kann, befindet sich weder ein LAN-Anschluss noch eine Steckdose in unmittelbarer Nähe - also keine Möglichkeit für die Internetverbindung mittels LAN oder PowerLAN. Daher die folgenden Fragen:

  1. Besteht die Möglichkeit einer WLAN-Verbindung? In einem anderen Thema habe ich gelesen, dass dies mit einem “kundenseitigen AccessPoint” möglich sei. Ist damit gemeint, dass das SmartMeter selber eine WLAN-Verbindung mit einem bestehenden WLAN aufbauen kann oder ist damit gemeint, dass die Verbindung per LAN zwischen SmartMeter und AccessPoint hergestellt wird und der AccessPoint selber dann eine WLAN-Verbindung mit dem Router herstellt?

  2. Bei der Verbindung mit PowerLine: Im Bestellprozess ist die Rede von einem Adapter, der im Zählerkasten verbaut wird. Nach Bildern von einer solchen Installation wird dabei ein PowerLine-Adapter in eine Steckdose im Zählerkasten eingesteckt. Wie man dem Bild oben entnehmen kann, ist hier allerdings keine Steckdose vorhanden. Gibt es hierbei dann eine andere Möglichkeit? Müsste/Würde dann eine Steckdose hier gesetzt werden müssen/können? Da sich diese dann allerdings hinter dem Zähler befindet, gehe ich davon aus, dass es hierfür eine Erlaubnis des Vermieters benötigt.

  3. Falls die beiden o.g. Lösungen nicht funktionieren / unpraktikabel sind: Gibt es noch andere Lösungen? Ich habe gelesen, dass eine Mobilfunkverbindung durchaus möglich - wenn auch nicht für Privatanschlüsse genutzt - gibt. Falls möglich (Mobilfunkempfang ist vorhanden): Mit welchen Kosten wäre hier zu rechnen?

  4. Zwar gibt es in der Waschküche hinter dem Zählerkasten zwei Steckdosen unserer Wohnung (d.h. hier wäre PowerLine wohl möglich), für das Verlegen eines Netzwerkkabels wäre aber meiner Meinung nach eine Genehmigung des Vermieters nötig, auch wenn ein verlegtes LAN-Kabel bei Auszug ohne Weiteres ohne Rückstände zu entfernen wäre, da es sich um allgemeine Bereiche handelt.

Ich wäre Ihnen für eine Rückmeldung und eine Einschätzung - ggf. sogar eine Lösung, die ich nicht erwähnt habe, - dankbar.

Viele Grüße,

Dominik Klaes


#2

Hallo Herr Klaes,

Ihr Fall wird sich wohl tatsächlich nur über Mobilfunkempfang abwickeln lassen.
Die Kosten unterscheiden sich hier je nachdem welche Datenübertragungsrate benötigt wird - sekundenwerte benötigen natürlich ein höheres Datenvolumen als 15-Minutenwerte, genauso ist dies davon abhängig, ob die Werte nur einmal am Tag oder in kürzeren Intervallen weiter vermittelt werden.

Ich habe Ihre Anfrage daher an unseren Vertrieb weitergeleitet und werde Sie nach Rückmeldung noch einmal direkt kontaktieren.

Beste Grüße und ein schönes Wochenende schon einmal
Simon Traschinsky


#3

Hallo.
Es gibt noch die Möglichkeit einen MKKD-Adapter auf dem Klemmbrett des Zählers zu montieren.


Viele Grüße

Das Teil ist mit PLC 15cm hoch…


#4

Hallo Pedro,

die Lösung sieht auch interessant aus. Kannst Du mir etwas zu den (Zusatz)Kosten (Einbau) sagen? Den Aufpreis für die beiden PowerLine-Adapter kenne ich ja.

Viele Grüße,

Dominik


#5

Hallo Zlogan,

da musst im Vertrieb nachfragen.

Viele Grüße


#7

Hallo,
im Grunde habe ich das identische Problem wie Herr Klaes und finde die Lösung von Pedro sehr interessant.
Zu dem Bild von Pedro hätte ich folgende Fragen:

  1. Könnte Discovergy diesen kompletten Aufbau liefern?
  2. Wie sind die Einbaumaße dieser Lösung? Der vorhandene Raum beträgt B: 30 cm H: 37 cm T: 15 cm
  3. Ich habe noch einen identischen Devolo-Adapter (dLAN 500 duo) vorrätig, welcher auch schon in meinem Netzwerk angemeldet ist. Kann ich diesen Nutzen und habe ich dadurch einen Kostenvorteil?

Gruß
Frank Wewer


#8

Hallo Herr Weber,

vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse an unseren Zählern. Ich glaube, dass diese Art Powerline-Verbindung leider nicht mehr angeboten wird. Ich frage bei unserer Technik nach und melde mich hier nach den Feiertagen.

Ich nutze die Gelegenheit, um allen Forum-Mietgliedern einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen.

Herzliche Grüße,

Pablo


#9

Hi!
Nach Nachfrage bei SC in der Technik gibt es diese PLC-Verbindung schon noch.
Die Vollgekapselte Version wird nicht mehr angeboten.

Viele Grüße


#10

Hallo,
und danke für die Information.

Allerdings beantwortet dies nur eine halbe meiner drei Fragen.
Wäre schön, wenn ich zu den anderen Punkten auch noch eine Mitteilung bekäme, da ich bei aWATTar gerne Stunden basierte Tarife buchen möchte.

Gruß
Frank


#11

Hallo @FrWewer,

Der vorhandene Platz ist ausreichend für den Einbau eines Discovergy-Zählers.

Sie können natürlich Ihren eigenen Powerline-Adapter verwenden. Wichtig ist nur, dass dieser an eine Steckdose unmittelbar vom Zähler angeschlossen ist. Ein Preisvorteil gibt es dadurch nicht, aber Sie sparen die von uns belieferte Powerline-Anbindung.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung,

Pablo Santiago


#13

Hallo @PabloSantiago,

jetzt fehlt nur noch die Antwort, ob Discovergy diesen kompletten Aufbau, inkl. der Steckdose liefern würde, oder ob ich das vorher durch einen ortsansässigen Elektriker, nach Rücksprache mit meinem Vermieter, machen lassen muss?

So sieht der Kasten im Moment aus. Der große schwarze Zähler in der Mitte, unten, ist meiner.

Gruß
Frank Wewer


#14

Das würde mich ebenfalls interessieren. Insbesondere da es leider noch keine Antwort auf die Mobilfunk-Lösung gibt. Langsam wird für mich die Zeit knapp, da ich ihn knapp 2 Wochen eine Entscheidung getroffen haben muss (zwecks Kündigung unseres aktuellen Stromanbieters).


#15

Hallo @Zlogan,
Hallo @Discovergy (Simon Traschinsky),

wie sieht denn diese Mobilfunklösung aus?
Könnten sie mich auch über diese Möglichkeit informieren?

Gruß
Frank Wewer


#16

Hallo Herr Wewer,

danke für die Info und das Bild. Meine Empfehlung ist, dass das ein ortsansässiger Elektriker übernimmt.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende,

Pablo Santiago


#17

Emmm…normalerweise liefert den Aufbau für den Zählerklemmdeckel Discovergy.
Ein ortsansässiger Elektriker wird sich hier schwer tun eine Steckdose unterzubringen…

Viele Grüße