Wie viele Anläufe bis der Zähler getauscht war?


#6

Das der jetzige Messtellenbtreiber da war, zum Ausbau, ist auch außergewöhnlich. Normal wir der Zähler gewechselt und dem “alten” Messtellenbetreiber zugesendet.
Bei mir in NRW hat das mit dem Termin super geklappt, der Ausbau war in 30 Minuten erledigt und der Dicovergy Montuer hat gleich den alten Zähler mitgenmmen.


#7

Der Subunternehmer war spitze. Allerdings wird erwartet, dass ein fertiges LAN Kabel verlegt ist. Das war bei Vertragsabschluss nicht ersichtlich. Es war die Rede, dass in der Nähe eine LAN Verbindung sein muss. Wir mussten erst einen Hub kaufen. Der Monteur hat aber all das mit gemacht und schließlich ein LAN Kabel selbst verlegt. Den Hub können wir umtauschen.


#8

Hallo Motoqtreiber,

schön zu hören, dass die Installation reibungslos verlaufen ist.
Bzgl. des Problems mit dem LAN-Kabel bin ich mir aber nicht ganz sicher Ihr Problem richtig zu verstehen.
Welche genaueren Informationen hätten Sie sich im Vorfeld gewünscht, um wegen der nötigen LAN-Verbindung Klarheit zu haben?

Grüße
Simon Traschinsky


#9

Ich hatte nach dem lesen der Bedingungen verstanden, dass irgendwo „in der nähe“ ein Lan Kabel verlaufen muss. Ich hatte dann erwartet, dass dieses Kabel irgendwie angezapft wird, z.b. ein LAN kabel wieder aus dem smart meter heraus kommt oder der Monteur einen Hub mitbringt und installiert.
Sonst hätte ich auch den Vertrag nicht abgeschlossen.


#10

Hallo nochmal Motoqtreiber,

vielen Dank für die Klarstellung Ihres Problems. Wir werden Ihr Feedback mitaufnehmen und darauf basierend überlegen wie wir dieses Thema noch besser kommunizieren können.

Beste Grüße
Simon Traschinsky


#11

Hat beim ersten mal geklappt.


#12

Hört sich gut an. :slight_smile:
Ich bin am 25.9.19 wieder dran.
Bin Mal gespannt.


#13

Hallo,
Ich muss sagen, mit der LAN Anbindungen müsst Ihr noch einiges verbessern. Nicht alle Kunden können ein LAN Anbindung im Keller bereit stellen und wenn meist nur mit größerem Aufwand.
Ich kann Ihnen mal erzählen, wie es bei meinem vorherigen Smartmeter gemacht wurde. Ich habe 2009 einen von Yello Strom bekommen, die hatten die PowerLAN Technik inkl. Phasenkoppler bereits im Zähler verbaut. Der Techniker kam an, hat den Zähler installiert und mir einen PowerLAN Adapter inkl. Netzwerkkabel gegeben. Der wurde dann in der Nähe des Routers in die Steckdose gesteckt, am Router Switch angeschlossen und schon waren meine Daten Online.
2009 war das Monitoring noch nicht so toll wie bei euch Heute, aber ich hatte schon ein Monitoring.

Ich weiß Ihr könnt sowas auch verbauen, aber teurer und mit mehr Installationsaufwand. Die integrierte Lösung von Yello war schon gut, aber die haben sich ja aus dem Messstellenbetrieb zurück gezogen.

Es gibt schon bei Dicovergy viele gute Feature auf die ich nicht mehr verzichten möchte.


#14

Ich halte es für sinnvoller, wenn die Powerline-Adapter separat bleiben. Dann ist man frei in der Wahl des Adapters, falls man bereits selbst Powerline nutzt oder wenn man während der Lebensdauer des Zählers ein schnelleres Powerline im Haus haben will. Unterschiedliche Powerline-Standards im gleichen Haus können zu Problemen führen.


#15

Das Wäre ein Konfigurationspunkt mehr PowerLan abzuschalten, wenn man eigenes einsetzt.
Nur der größte Teil der Nutzer haben das Problem der Anbindung da ist die intergrierte (vielleich abschalbare) Lösung der bessere Weg.
Ein freund wohnt in einem Mehrfamilien Haus, der hat kein Möglichkeit sein LAN an den Zählerschrank zu bekommen und die Lösung von Dicovergy zu aufwendig und unsicher (Fremdzugriff), deswegen bekommt er keinen Dicovergy Zähler.


#16

Moin Moin.

Bei mir hat es bei zweiten Termin geklappt?
:grinning:

MfG


#17

Hallo,

ich hätte gestern um 10:30Uhr den Zählerwechsel Termin gehabt, allerdings um 10:15uhr angerufen worden das der Termin storniert wurde.
Bin mal gespannt wann der nächste Termin nun folgt.


#18

Wie lange hat es denn bei euch gedauert bis ihr den 2. Termin bekommen habt?
Mein Zähler hätte ja am 30.09 gewechselt werden sollen.
Das ist 14Tage her und ich habe noch keinen neuen Termin? Finde diese Informationspolitik etwas fragwürdig. Noch dazu kommt ja das ich evtl den Stromanbieter wechseln möchte, nur ohne eine Zählernummer wird das auch schwierig.


#19

Hallo Stefan,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Ein Mitarbeiter von Disposition wird sich umgehend bei Ihnen melden.

Herzliche Grüße,

Pablo Santiago


#20

Nun sind schon 4 Wochen seit dem geplanten Wechseltermin vergangen und noch immer ist kein neuer Termin in Sicht…


#21

Lieber Punisher,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Wie wir Ihnen per E-Mail auch bereits mitgeteilt haben, können wir Ihnen aufgrund des Ausfalles des zuständigen Installateurs in Ihrer Region zu diesem Zeitpunkt gerade keinen Termin anbieten.

Die Suche nach qualifizierten Elektrikern ist aktuell leider eine sehr schwierige Angelegenheit und da wir für den Wechsel Ihres Zählers nur zertifizierte, fachkundige Elektriker beauftragen können und wollen, kann es leider zu solchen ungünstigen Engpässen kommen. Wir sind natürlich bereits dabei Verstärkung zu finden, um Ihnen und all unseren Kunden immer schnellstmöglich einen Termin anbieten zu können und bitten daher um Ihr Verständnis.

Herzliche Grüße,
Pablo


#22

Anfragehistorie nach Bestellung im September: wann wird gewechselt …
(1) in 4 bis 6 Wochen
(2) nicht jetzt, Grippewelle
(3) unbekannt, weil ein Wechselantrag 10 Tage Laufzeit hätte und bald Weihnachten wäre


#23

Hallo randy,

es tut uns Leid zu hören, dass Ihr Smart Meter noch nicht installiert werden konnte und bei der Kommunikation mit Ihnen scheinbar einiges schief gelaufen ist.

Ich habe Ihre Beschreibung aufgenommen und werde Sie an unser Auftragsmanagement weitergeben damit geklärt werden kann, was hier nicht funktioniert hat.

Entschuldigen Sie bitte den schlechten Eindruck, den das insofern bis jetzt hinterlassen hat.

Grüße
Simon Traschinsky


#24

Inzwischen ist die mißverständliche Beschreibung des Vorganges abgeklärt und das sollte dem Kunden auch gesagt werden.

  1. Suche eines Technikers
  2. Zeitplanung für die Installation
  3. Bestätigung des Termins
  4. Zählertauschanmeldung beim bisherigen Aufsteller mindestens 10 Werktage vor der Aktion.
    Wer mit der Materie nicht vertraut ist und nur gesagt bekommt: “wir brauchen 10 Tage Vorlauf zur Anmeldung der Kündigung” stolpert, weil seine eigene Anmeldung bereits viele Wochen zurücklag.
    Nun hab ichs verstanden und biite meine Kritik in diese Richtung zu lenken.

#25

Hallo randy,

danke nochmal für das konstruktive Feedback.

Sie haben Recht, dass wir hier Sie als Kunden, die nicht tagtäglich in der Marktkommunikation unterwegs sind, noch besser abholen und informieren müssen.

Dies ist mit ein Grund dafür, dass wir unsere Bestellstrecke aktuell überarbeiten. Ein Teil davon wird sich genau diesem Thema widmen; wie Sie vor und gerade auch nach der Bestellung besser im Bilde sein können, wie die nächsten Steps in Ihrem Zählerwechsel aussehen.

Beste Grüße
Simon Traschinsky