Zählerkasten ohne SLS-Schalter


#1

Hallo,

unser Zählerkasten im Einfamilienhaus ist von 1999 und hat noch keinen Selektiver Leitungsschutzschalter (SLS-Schalter).

Muß dieser nachgerüstet werden, wenn ein Discovergy-Zähler eingebaut würde?

Was passiert, wenn der Vertrag mit Discovergy irgendwann beendet wird?

Freundliche Grüße,


#2

Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Frage und das damit verbundene Interesse an unseren Produkten.

Um unsere Zähler verbauen zu können, benötigen Sie einen Zählerkasten, der den örtlichen Normen des Netzbetreibers entspricht.

In diesem Fall müssten Sie ihn also nachrüsten lassen.

Wenn der Vertrag mit Discovergy beendet wird, wird Ihr zuständiger Verteilnetzbetreiber seinen Zähler bei Ihnen verbauen.

Bei weiteren Rückfragen stehe ich Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


#3

Eigentlich nicht ganz richtig. Der SLS wird in der aktuellen Norm wieder nicht mehr explizit gefordert, lediglich noch eine “Kundenseitig bedienbare Trennvorrichtung”. Darüberhinaus wurde die Anlage vor Inkrafttreten der Norm errichtet. Der bloße Zählerwechsel ist also ohne Nachrüstung möglich - allerdings besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass zum Zählerwechsel das gesamte Haus für ca. 15 Minuten am Hausanschlusskasten stromlos geschaltet werden muss.

Für alle meine Forenbeiträge gilt: Ich bin kein Mitarbeiter von Discovergy. Ich bin “nur” Kunde mit Fachwissen. Verbindliche Auskünfte zu speziellen Themen kann nur Discovergy selbst geben.