Eigenverbrauch des Discoveryzähler ?


#1

Ich habe konstant auf jeder Phase 6-7 Wh Verbrauch, auch wenn kein Verbraucher anliegt! Ist dies der Eigenverbrauch des Zählers? Das wären ja im Jahr mehr als 150KWh!


#2

Mein Erzeugungszähler verbraucht ca 5W, allerdings komme ich da eher auf ca 40kWh bzw. bei 7W auf etwas über 60kWh im Jahr oder habe ich einen Rechenfehler drin?

Edit: Nein, Lesefehler, auf jeder Phase… Das ist deutlich mehr…


#3

Was mich jetzt mal interressiert wäre der Verbrauch dem eines Ferraris-Zähler gegenüber gestellt!


#4

Ich hab einen Keller mit eigenem Stromanschluss und normalem elektrischen Zähler von den Stadtwerken. Der verbraucht quasi nichts. Mein Jahresverbrauch ist da zwischen 0 und 1 kwh pro Jahr.


#5

Hi @kleinjn,

guten Morgen und vielen Dank für Ihre Frage. Laut unseren Experten liegt der Stromverbrauch eines Smart Meters bei circa 240 Wh am Tag (etwa 88 kWh im Jahr). Zu diesem Thema wurde bereits 2017 einen Blogbeitrag verfasst.

Viele Grüße und einen guten Start in die Woche,

Pablo Santiago, Discovergy GmbH


#6

Hab gerade den Selbstversuch gemacht. Alle FI ausgelöst und die Wohnung Stromlos gemacht. Verbrauch laut Discovergy App ist 0W.

Hab den aktuellen Zähler mit Mobilfunk zum Datenverschicken.


#7

Hallo Herr Santiago,

Vielen Dank für den Link zu dem Blogbeitrag. Sehr interressant.

Wenn ich jetzt die 240Wh am Tag durch 24 Stunden und 3 Phasen trenne komme ich auf 3.3Wh pro Stunde und Phase. Mich würde jetzt interressieren wo der Ursprung der restlichen 4Wh pro Phase herkommt? Kann mir da mal ein Experte aus dem Forum oder von Discovergy weiterhelfen?


#8

Hallo @kleinjn

die Frage kann aus meiner Sicht nicht pauschal beantwortet werden, denn dafür kann es viele Gründe geben. Ein Beispiel: Geräte, die nach dem Ausschalten noch auf die Fernbedienung reagieren können, beziehen noch eine minimale Leistung.

Viele Grüße, Pablo


#9

Nur zur Klarheit: Der Stromverbrauch des Zählers ist nicht mit auf der Stromrechnung bzw wird auch nicht vom Zähler erfasst oder?


#10

Der Stromverbrauch des Zählers ist auf deiner Stromrechnung, wie könnte es anders sein ??


#11

Alle Standbygeräte sind per Schalter vom Netz, da doch da aus Erfahrung einiges zusamenkommt. Ich hatte da mal eine BOSE Anlage die hat 20Wh im Standby gezogen…


#12

Eben nicht, der Eigenverbrauch des Zählers sollte von diesem nicht gezählt werden.
Aber dieses Gateway wird häufig auf der Kundenseite des Zählers angeschlossen und dessen Verbrauch muss dann bezahlt werden.


#13

Interressante Bemerkung, gibt es dazu eine belastbare Regelung ? Wenn das so stimmt dass der Eigenverbrauch nicht gezählt werden soll dann könnte man das doch einfordern? 60€/Jahr für den Messtellenbetrieb ist ja nicht wenig und wenn da noch 80-90KWh Strom dazu kommen…


#14

Hallo @kleinjn ,

zu dem Thema habe ich heute eine Antwort aus unserer Technik erhalten. Diese lautet: “Die Energie für den Messsstellenbetrieb und die Datenübertragung dürfen wir aus dem ungezählten Bereich, also VOR dem Zähler ableiten. Z. B. Bei den Dreipunktgeräten über die Brücke zwischen Zähler und Gateway.”

Der Kunde muss also nicht für den Strom zahlen, der für den Betrieb vom Zähler und Gateway notwendig ist.

Viele Grüße,
Pablo Santiago, Discovergy GmbH


#15

Herzlichen Dank für die klare Antwort und die Mühe Herr Santiago,

Kann ich dies irgendwie verlässlich nachprüfen ? Indem ich alle Sicherungen hinter dem Zähler ausschalte? Dann dürfte doch am Zähler kein Strom mehr fliessen.
Stellt sich natürlich dann immer noch die Frage wo die 3 x 7 Wh konstanter Verbrauch herkommen, wenn nicht teilweise vom Zähler


#16

Hi @kleinjn,

um erhlich zu sein, bin ich da als Nicht-Techniker etwas überfragt, aber vielleicht kann uns @Pedro hier bei Gelegenheit helfen.

@Pedro, vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung! :wink:


#17

Hi!
Ich hab das heute geprüft.
Das grüne Modem 3.5 DP nimmt ca 5W auf, die aber vorm Zähler abgeriffen werden und nur einphasig auf der L3.
Ich habe ein Energiemeter angeschlossen, der mißt die 5W am Eingang, der Zähler selbst zeigt Null an.
Also läuft irgendwo noch ein Vebraucher, der die 3x7 W zieht…


#18

@kleinjn Hast du klären können, woran der Verbrauch lag?
Ich würde spontan tippen auf Netzteile, Ladegeräte ohne Last, USB Steckdosen etc.
Und natürlich Standby-Geräte, an die man nicht sofort denkt.
Also Dinge wie Backofen und Mikrowelle mit Zeitanzeige oder Kochfeld mit Touch-Bedienung, Waschmaschine mit Timer, Router, Schnurlostelefone, Master-Slave-Steckdosen, Funkschalter, Smarthome-Gedönse…


#19

Ja, teilweise sind es doch Geräte die bei mir nicht mehr im Gedächtnis waren, 5 Fritz-Steckdosen à 1.5 Wh, 2 Repeater à 5Wh, ein Garagentor à 6Wh sowie natürlich Herd und andere Verbraucher die durch ihre feste Verkabelung nicht vom Netz genommen werden können…


#20

Hallo Pedro,

vielen herzlichen Dank, dass Du das nachgeprüft hast. Da auf die ursprüngliche Frage von @kleinj eine klare Antwort gegeben wurde, werde ich den Thread schließen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Woche!

Pablo Santiago, Discovergy GmbH