Service-Schnittstelle Meteorit auslesen


#1

Wie kann ich die Service-Schnittstelle des meteorit für ein direkte Datenauslesung nutzen?
Ähnlich wie hier: https://www.commetering.de/wp-content/uploads/2017/04/RS-485-Schnittstelle.pdf
Physik ist klar (RS-485). Aber welches Protokoll?


#2

Hallo @RaBe,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Zur Einbindung der Zählerdaten in eigene Anwendungen bietet Discovergy den Zugriff über eine API.

Dokumentation: https://api.discovergy.com/docs/

Ist Ihre Frage damit beantwortet?

Herzliche Grüße,

Pablo Santiago


#3

Hallo Herr Santiago,

Danke für Ihre Antwort, aber meine Frage zielte auf die Serviceschnittstelle. Ich suche eine Möglichkeit, das Gerät direkt auszulesen, ohne eine Cloud-Lösung dazwischen. Und dem von mir zitierten Link nach, scheint es das ja auch zu geben. Insbesondere interessierenmiich die möglichst hoch aufgelösten Spannungsveräufe aller drei Phasen.

Anlass:
Ich bekomme regelmäßig Benachrichtigungen zu mehr als 253V bzw. weniger als 207V, sehe jedoch weder im Web noch über die API entsrechende Daten in den fraglichen Zeiträumen.

Sollte Discovergy 9n direkten Zugriff offiziell nicht unterstützen wollen, dann scheiben Sie das bitte einfach.

Mit freundlichen Grüßen
RaBe


#4

Hallo @RaBe,

eine Nutzung der RS485-Schnittstelle ist im Normalfall leider nicht vorgesehen.

Wir benachrichtigen Sie bei Neuigkeiten gerne per Email. Bitte senden Sie mir dazu Ihre Emailadresse in einer privaten Nachricht.

Viele Grüße

Philipp Nagel


#5

Ist dieser RS485-Anschluss am Zähler vorhanden und aktiv oder nicht?
Ein innovativer Anbieter von Akkus schreibt, wenn von dem Zweirichtungszähler ein RS485-Kabel zu dem Wechselrichter geführt wird, dann wird garantiert, dass die Akkus nur das Haus beliefern und nicht in das Netz speisen.
Es erscheint höchst anspruchsvoll, dieses Signal für den WS aus Ihrer API zu holen. Vermutlich wird ein Mini-PC benötigt, der eine RS485-Schnittstelle besitzt. Die größte Hürde ist die nun erforderliche Programmierung.
Was können Sie empfehlen?


#6

Hallo Santiago,
Ich weis nicht ob ich hier richtig bin, aber nach dem Lesen vieler Beiträge möcht ich folgende Frage stellen:

Ich habe eine Photovoltaik Anlage Und einen Zweiwegezähler und möchte zukünftig die überschüssige Leistung nicht mehr in das öffentliche Netz einspeisen sondern mein Brauchwasser damit aufheizen.

Gibt es fertige Anwendungen, die z.B. Einen Heizstab immer nur mit der „überschüssigen“ Leistung ansteuern?

Viele Grüße


#7

Hi waller,

es bietet fast jeder Hersteller moderner Heizsysteme einen simplen Heizstab an, mit dem man seine Energie zur Brauchwassererwärmung nutzen kann. Diese haben allerdings den Nachteil, dass sie nur in bestimmten Stufen arbeiten können und man somit nur in die Nähe einer vollständigen Eigennutzung kommt.

Wenn man es vollständig richtig machen möchte, nutzt man den „E-Heat“ von EFG. Kleiner Nischenhersteller, der für genau dieses Problem den Bundesinnovationspreis für seine Lösung bekommen hat. Hier geht es stufenlos.

Gruß,
Thomas


#8

Hallo @waller

und danke für @ThomasKramps der hier bereits mit einigen Infos in die Breche gesprungen ist.

Eine Anwendung, die bewusst einen vorhandenen Heizstab mit überschüssiger Leistung ansteuern würde, gibt es seitens Discovergy nicht.

Beste Grüße
Simon, Discovergy