Zähler Installation in Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG)


#1

Liebes Discovergy-Team,

ich bin Miteigentümer einer WEG und würde für die selbst genutzte Wohnung gerne einen Zähler installieren lassen. Da die Zähler Eigentum des jeweiligen Messstellenbetreibers sind ist die m.E. problemlos möglich, nur durch die rechtliche WEG Konstellation in der Umsetzung nicht ganz trivial:

  1. Eckdaten
    Der Zähler befindet sich im gemeinsamen Hausanschlussraum, die Sicherungen für die Wohnung in einem anderen Stockwerk i.d. Wohnung (Sondereigentum).

  2. Anschluss an Datennetzwerk
    Theoretisch kann ein Kabel gezogen werden, praktisch durch die WEG Konstellation nicht. Die von Ihnen präferierten Lösung Power-LAN / WLAN AP müsste in dem - dann noch zu schließenden Zählerschrank - installiert werden. Eine Manipulation des Zählerschranks kann nicht erfolgen wg. fehlender Zustimmung WEG (kann grds. 1x p.a. Ergebnis offen angefragt werden).

  3. Fragen
    a. Gibt es abschließbare Steckdosen, die zusätzlich noch den Power LAN Stecker / WLAN AP mit sichern, so dass ein Abzug/Manipulation vermindert werden kann?

b. Prinzipiell besteht das Risiko eines Zugriffs auf mein LAN bestehen (kann durch VLAN vermindert werden) sowie Nutzung des Internetzugangs (kann durch Firewall Einstellungen vermindert werden). Kann der IP Bereich des Ports auf Ihre Server für den laufenden Betrieb beschränkt werden, wenn ja welche?

c. Wie wird diese Steckdose abgesichert, da FI und sonstige Sicherungen erst nach dem Zähler kommen?

d. Wäre temporär auch ein Betrieb ohne permanente Datenverbindung möglich, ein regelmäßiges Daten übertragen mit Kabel ist technisch problemlos möglich.

e. Ist eine Mobilfunkverbindung oder WLAN Modul geplant?

f. Kann Ihr Zähler konkret in einen
hager univers z zb55s montiert werden?

, dies gilt insb. unter Berücksichtigung der baulichen Gegebenheiten und der Einbautiefe, geht die Tür noch zu?

g. Gibt es die Möglichkeit über den Zähler oder ein anderes Gateway Impulse für „Smart Grid“ fähige Geräte (hier Waschm., Trockner, Spülmaschine) zu senden für deren autom. Start bei niedrigen Stromtarifen?

h. Gibt es einen „Plug and Play“ Batteriespeicher den Sie empfehlen?

i. Aktuell haben wir Telekom Magenta Smart Home im Einsatz, ist eine Zusammenarbeit geplant?

j. Haben Sie oder das Forum allgemein Erfahrungen mit der Installation und dem Betrieb bei einer WEG gesammelt?

Freue mich auf Ihre Rückmeldung. Vielen Dank und Mit freundlichen Grüßen


#2

So ziemlich genau die gleich Fragestellung beschäftigt mich gerade auch. Vielen Dank für die Anfrage Atzeilse und hoffentlich kommt auch bald die Antwort.


#3

Hallo @Atzeilse,

vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse an unseren Zählern. Ihre Fragen wurden an einen Techniker weitergeleitet. Ich melde mich hier im Forum zurück, sobald mir eine Rückmeldung vorliegt.

Ich bitte Sie jedoch um etwas Geduld, da die Bearbeitung erfahrungsgemäß 3-4. Tage in Anspruch nehmen kann.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,

Viele Grüße,

Pablo Santiago


#4

Hallo discovergy,

hat sich der Techniker bereits eine Meinung bilden können bzw. gibt es bereits Teilantworten? Hinsichtlich VLAN wurde gerade wieder ein anderer Thread aktiv.

LG und allen ein schönes Wochenende


#5

Hallo @Atzeilse,

entschuldigen sie bitte die Verzögerung. Ich hake nochmals bei unserer Technik nach :fearful:

Herzliche Grüße,

Pablo Santiago


#6

Ja das wäre doch super, wenn hier mal eine Antwort erscheint. Danke


#7

Hallo @Atzeilse

vielen Dank für Ihre Geduld. Hier die Antwort aus unserer Technik zum Thema „Datenübertragung“: Aufgrund der Bedingungen in Ihrer Liegenschaft, ist eine Datenübertragung per Mobilfunk sinnvoll. Diese ist separat kostenpflichtig. Sie müssen jedoch zunächst prüfen und sicherstellen, ob am Zählerort Mobilfunkempfang vorhanden ist.

Weitere Auskünfte zu den Preisen der Mobilfunkübertragung - welche allerdings nur selten in privaten Haushalten angewendet wird - erhalten Sie von unseren Vertriebsmitarbeitern (E-Mail: vertrieb@discovergy.com, +49 6221 7787 450). Der Zählerschrank stellt kein Problem dar.

Was die Integration unseres Zählers in Ihr Smart-Home-System anbetrifft, werden derzeit leider keine voreingestellten Steuerungen unterstützt. Verfügen Sie aber über das notwendige Know-How, können Sie unsere Rest-API verwenden, um Ihre eigenen Anwendungen zu erstellen.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Pablo Santiago


#8

Hallo Herr Santiago,

vielen Dank für die sehr umfangreiche Antwort, Ihr Vertrieb konnte mir auch bereits sehr konkrete Zahlen nennen für die Umsetzung, schrecken mich nicht ab und es geht nur noch um die technische Umsetzung.

Habe im Zählerschrank (mit geschlossener Tür) mehrere Speedtests über das Mobilfunknetz durchgeführt. Ein iPhone 7 bekommt max. Edge und faktisch keinen Empfang. Ein mobiler Access Point hingegen hat bei Vodafone 4g und schafft im Upload ca. 0,6 Mbps. Diese Datenrate reicht nach meinem Verständnis gem. den anderen Post vollkommen aus, da tatsächlich weniger Daten gesendet werden.

Jetzt sind die Fragen zum SmartMeter:

  1. Das verbaute Mobilteil kann/darf mit mehr „Power“ senden als ein Mobiltelefon? Ziel sollte eine Leistung in der Nähe des APs sein.
  2. kann eine externe Antenne angeschlossen werden, so das der Empfang notfalls verbessert werden kann. Hätte Ihr Techniker eine solche bei Installation zum probieren dabei?
  3. Welches Netz wird genutzt, ggf. ein IoT?

Wäre toll, wenn es klappt!

Danke und Vg

atzeilse


#9

Hallo @Atzeilse,

guten Morgen! Ich bespreche Ihre Fragen mit einem Techniker und melde mich schnellstmöglich bei Ihnen.

Viele Grüße und einen guten Start in die Woche, Pablo